Medienpartner

 

Das war die 24. Praktikerkonferenz - live & online


 7. bis 9. September 2020

Weitreichende Sprung-Innovationen und deren technische Hintergründe

Die 24. Praktikerkonferenz Graz „Pumpen in der Verfahrenstechnik, Kraftwerks- und Abwassertechnik“ fand von 7. bis 9. September 2020 in Graz statt. „Mehr noch als sonst wurden viele und weitreichende Sprung-Innovationen und natürlich deren technische Hintergründe vorgestellt. Langjährige Betreibererfahrungen wurden zum allseitigen Vorteil ausgetauscht, sogar weiterbestehende Probleme wurden offen angesprochen und Lösungsansätze taten sich auf“, resümiert Veranstalter Professor Helmut Jaberg.

Neueste Trends, langjährige Betreibererfahrungen, Lösungsansätze

Bahnbrechende Innovationen präsentierten Bernd Freissler, ProMinent GmbH, Paul Krampe, Vogelsang GmbH & Co. KG, Ralf Richter, Leistritz Pumpen GmbH und Robert Kurz von Netzsch Pumpen und Systeme GmbH. Christian Ellwein von KRIWAN Industrie-Elektronik GmbH referierte über Schutz und (Cyber-)Security bei Pumpen, Franz Beer vom Abwasserverband Kempten gab Beispiele zur Optimierung von Abwasserpumpen und Paul-Uwe Thamsen von der TU Berlin hinterfragte in seinem Vortrag welche Feuchttücher die Abwasserpumpen stören.

Die Möglichkeit online teilzunehmen war sehr gut und die Technik wirklich überzeugend

Die Konferenz wurde per Video online übertragen mit professioneller lebhafter Bildregie. Drei Vorträge wurden aus der Ferne eingespielt und somit die gewohnte offene und angeregte Diskussion sogar über die Grenzen des Konferenzsaales hinaus ermöglicht.

Wir sind alle sehr froh und auch stolz, dass die 24. Praktikerkonferenz Graz stattfinden konnte. Unser Dank gilt wie immer - aber in diesem Jahr ganz besonders - unseren erstklassigen Vortragenden und ebenso unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die durch ihr Kommen diese Veranstaltung erst möglich machen. Das Virus wird uns allen noch lange erhalten bleiben. Man sieht aber, dass mit der bekannten AHA-Regel solche Veranstaltungen möglich sind. Einen kleinen Beitrag zur Rückkehr zur – neuen – Normalität konnte also die Praktikerkonferenz leisten: Wir pflegen weiterhin das offene Wort in Graz.

Wir pflegen weiterhin das offene Wort in Graz

Laborführungen am Institut für Hydraulische Strömungsmaschinen der TU Graz, historische Altstadtrundgänge, ein feierlicher Empfang im Grazer Stadtmuseum durch Bürgermeister Mag. Siegfried Nagel und ein kulinarischer Abend auf der Grazer Platte ließen die drei anspruchsvollen Konferenztage gemütlich steirisch ausklingen.

Die 25. Jubiläums-Praktikerkonferenz „Pumpen in der Verfahrens-, Abwasser- und Kraftwerkstechnik“ findet  traditionell eine Woche nach Ostern von 12. bis 14. April 2021 statt.

 


PRAKTIKERKONFERENZ GRAZ  -  7.-9.9.2020

Live-Konferenz - AUSVERKAUFT - NEUER VERANSTALTUNGORT

Anmeldung zum ONLINE-EVENT bis zur Konferenz möglich!

Seit vierundzwanzig Jahren lädt Professor Helmut Jaberg Betreiber, Planer und Hersteller der verschiedensten verfahrenstechnischen Anlagen zu sich nach Graz ein, sich mit ausgewiesenen Experten der Industrie über Ihren Erfahrungsschatz, Problemlösungen und neueste Trends auszutauschen.

Die Praktikerkonferez Graz nützt die aktuelle Lage als Chance! Die zusätzliche Online-Live-Teilnahme wird 2020 und auch in Zukunft als digitale Alternative zur Verfügung stehen. Aufgrund der sich daraus ergebenden geringeren Teilnehmer*innenzahl sind wir mit der diesjährigen Praktikerkonferenz 2020 an unseren altbewährten Veranstaltungsort, an die Technische Universtität Graz zurückgekehrt.

Ort: Alte Technik (Technische Universität Graz), Hörsaal HS I, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz

Datum: 7.-9.9.2020 

20 jährliche Praktikerkonferenzen bis 2016 fanden an der TU Graz statt, zuletzt 2014  im besagten Hörsaal 1 an der Alten Technik. An der TU Graz werden die Regelungen und Maßnahmen beinahe noch strenger gehandhabt, die wir selbstverständlich akkuratest befolgen.

  • Beim Betreten des Veranstaltungsortes ist eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende Schutzvorrichtung zu tragen.
  • Im Veranstaltungsort wird nur jeder 3. Platz besetzt; es wird dadurch der Mindestabstand von über 1,5 Meter zwischen den Teilnehmenden eingehalten. Unter diesen Umständen entfällt beim Sitzen der Mund-Nasenschutz. Uneingeschränkte Sicht und gute Akustik auf allen Plätzen ist sichergestellt.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist jedoch erforderlich, wenn man sich nicht auf dem Sitzplatz befindet, der Abstand von einem Meter unterschritten wird und es keine zusätzlichen Schutzmaßnahmen gibt.
  • Speisen und Getränke werden an den namentlich gekennzeichneten Platz serviert.
  • Es wird eine Einbahn-Regelung eingerichtet und von unserem Personal überwacht, so dass der Abstand leicht eingehalten werden kann und Hin- und Rückweg praktisch kreuzungsfrei verlaufen.
  • Notwendige Desinfektionsmittel für Beteiligte stehen zur Verfügung. Die Tische werden am Morgen, zu Mittag und am Abend desinfiziert.
  • Von Händeschütteln ist dieses Mal abzusehen.
  • Ein Corona-Merkblatt wird im Voraus allen Teilnehmer*Inne*n übermittelt und auch bei der Registrierung ausgegeben.
  • Schutzwände bei der Registrierung, den Ausstellerständen und den Buffets werden aufgestellt.
  • Für eine gute Saalbelüftung ist gesorgt.
  • Unsere Mitarbeiter*Inn*en werden adäquat geschult. Die Einhaltung der Regeln wird – freundlich, aber bestimmt – von uns überwacht.
  • Ein Corona-Beauftragter ist benannt, Hr. Andreas Stachel, MSc. Ein Präventionskonzept, wie o.a. besteht und ist dokumentiert, auch in dem genannten Merkblatt.

Wir würden uns freuen, Sie zur 24. Praktikerkonferenz vom 7. bis 9. September 2020 begrüßen zu dürfen.

Ihr

Helmut Jaberg

 



ANMELDUNG zur 18. Praktikerkonferenz Pumpen in der Verfahrens- und Kraftwerktechnik

ANMELDUNG zur 24. Praktikerkonferenz

Das war die 23. Praktikerkonferenz 2019


Erneuter Besucherrekord bei der Praktikerkonferenz 2019  -  Zuverlässigkeit und Betriebssicherheit bleiben die wichtigsten Kriterien

„Die 23. Praktikerkonferenz Pumpen in der Verfahrenstechnik und Abwassertechnik vom6. bis 8. Mai 2019 deckte die ganze Breite der Pumpentechnik ab von Energie über Ex-Schutz bis zu außergewöhnlichen Betriebsbedingungen über  Verfahrens- und Abwassertechnik und Materialien, Verschleiß und Digitalisierung. Unter dem Strich haben sich wieder einmal die Zuverlässigkeit und Betriebssicherheit bei allen Aspekten als wichtigstes Kriterium gezeigt. Der Energieverbrauch spielt zwar auch eine zunehmend wichtige Rolle, wobei sich die TeilnehmerInnen und Referenten einig waren, dass die Energie im System und nicht in den Pumpen verbraucht wird“, resümiert Veranstalter Professor Helmut Jaberg.

Fachleute der Technologie- und Marktführer

Felix Kleinert, Managing Director, Netzsch Pumpen & Systeme gab Einblicke in seine Strategie und Digitalisierung und eröffnete gemeinsam mit Europump-Präsident Martijn van den Born die renommierte Konferenz. Die beste Resonanz erhielt Thomas Paulus, KSB SE, zum Thema „Digitale Transformation ist mehr als ein Leuchtturmprojekt“.  Peter Kantert, Kuhn Technische Anlagen, beindruckte mit: „2200 Jahre Archimedische Schraube: Historie, Technik und Innovationen“. Kai Schickedanz, Wacker Chemie, und Jürgen Konrad, Dickow Pumpen, stellten im Duo neuartige Wärmeträgerlösungen auf der Konferenz vor.

Schnittstelle zwischen Betreiber, Hersteller und Planer

Die 23. Praktikerkonferenz Graz ist mit einem erneuten Besucherrekord zu Ende gegangen. Ein Drittel der Vorträge wurden von Betreibern und Planern gehalten, welche auch 45 Prozent der TeilnehmerInnen stellten. Zwei Drittel des Auditoriums reisten aus Deutschland an, zehn Prozent aus der Schweiz und ein Viertel der Teilnehmerinnen kam  aus Österreich,  auch aus Luxemburg, Schweden, Belgien und Italien konnten wir Vortragende und TeilnehmerInnen begrüßen.

In Graz wurde die Diskussion noch nie abgebrochen

Der weitläufige Congress Graz im Herzen der Grazer Altstadt erwies sich als der optimale Tagungsort. Laborführungen am Institut für Hydraulische Strömungsmaschinen der TU Graz, historische Altstadtrundgänge und die feierlichen Empfänge im Barockpalais Attems und im Grazer Rathaus ließen die anspruchsvollen Konferenztage „gemütlich steirisch“ ausklingen.

Die TeilnehmerInnen waren beeindruckt von der Qualität der Veranstaltung. 99 Prozent aller Befragten sprachen sich für eine Weiterempfehlung aus. Die 24. Praktikerkonferenz „Pumpen in der Verfahrens-, Abwasser- und Kraftwerkstechnik“ findet wieder traditionell eine Woche nach Ostern von 20. bis 22. April 2020 statt.

 

Weiterführende Informationen über Graz und die Steiermark:

http://www.graz.at/

http://www.graztourismus.at/

http://www.steiermark.at/

http://www.steiermark.com/

Vernetzen und auf dem Laufenden bleiben ...



Praktikerkonferenz Graz